Boom im Tourismus

Österreich ist ohne Zweifel eines der schönsten Länder Europas und bei Touristen ein äußerst beliebtes Reiseziel. So locken gleich mehrere Aspekte die Touristen in das Land in den Alpen. Zum einen bietet es wunderbar hohe Berge und eine ursprüngliche Landschaft, die den Besucher zum Wandern und Erkunden einladen. Daneben hat Österreich aber auch eine große kulturelle Landschaft zu bieten, wie etwa Salzburg, die berühmte Heimatstadt des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart. Darüber hinaus locken zahlreiche Skigebiete aktive Sportler in das Land. Mit der Hauptstadt Wien kann man außerdem eine moderne und pulsierende Großstadt besuchen. Kein Wunder also, dass der Tourismus in Österreich derzeit boomt. Wie der Tourismus Verband des Landes nun bekannt gab, konnte dabei sogar ein neuer Rekord bei den Übernachtungen im Land erreicht werden.

Dieser Boom erfolgte dabei vor allem in den Sommermonaten. So nahmen die Nächtigungen von Gästen aus dem Ausland um stolze 5,2 Prozent zu und stiegen damit auf 12,7 Millionen. Auch bei den inländischen Übernachtungen konnte eine Steigerung erzielt werden. Sie fiel mit 2,5 Prozent auf 6,6 Millionen jedoch etwas geringer aus. Dabei konnte der Tourismus aus allen Ländern rund um den Globus gesteigert werden. Die einzigen Ausnahmen bildeten hier die beiden Staaten Italien und Russland. Aus diesen Ländern nahmen die Übernachtungen um 5,8 Prozent beziehungsweise um 0,7 Prozent leicht ab. Die stärksten Anstiege konnten dabei bei den Ländern Deutschland mit 6,9 Millionen Nächtigungen und einem Plus von 5,4 Prozent sowie den Niederlanden mit 645.900 Nächtigungen und einem Anstieg von 6,5 Prozent verzeichnet werden. Diese werden aber dicht gefolgt von der Schweiz und Liechtenstein sowie den Vereinigten Staaten von Amerika und dem Vereinigten Königreich.

Experten für Tourismus in Österreich gehen dabei davon aus, dass der positive Trend sich auch in den nächsten Jahren weiter fortsetzt und auch 2019 mehr Übernachtungen als im Vorjahr gezählt werden können.

Reply